Jugendbehandlung

Mädchen

Nach dem Zahnwechsel mit dem ca. 11.-12. Lebensjahr im bleibenden Gebiss kommen in der Regel  festsitzende kieferorthopädische Maßnahmen zum Einsatz. Zu diesem Zeitpunkt gibt es im Allgemeinen noch genügend Wachstum, um den Kiefer in der Bisslage zu verändern.
Außerdem ist es hier häufig noch möglich, einen Platzmangel aufzulösen, ohne bleibende Zähne zu ziehen.