Kieferorthopädie - Warum? Drei wichtige Argumente!

Richtig angeordnete Zähne sorgen für einen guten Biss

Mit  einer kieferorthopädischen Behandlung werden die Zähne in ihre entsprechende Position im Gebiss verschoben. Dies ist langfristig wichtig. Wenn eine Fehlstellung vorliegt, beißen die Zähne  von Ober-und Unterkiefer oft nicht richtig zusammen. Man spricht von einer Okklusionsstörung, einem gestörten Zusammenbiss. Das kann zu Problemen und Schmerzen führen- nicht nur zu Zahnschmerzen, sondern zum Beispiel auch zu Kiefer- und Kopfschmerzen.

Schutz vor Zahn- und Zahnfleischerkrankungen

Während der Behandlung ist zwar die Zahnpflege erschwert. Nach der Therapie ist eine gründliche Zahnreinigung allerdings viel einfacher möglich. Denn bei schief stehenden Zähnen entstehen lauter kleine Winkel und Nischen.  Sie können weder mit der Zahnbürste, noch Zahnseide richtig gereinigt werden. Von dort gehen häufig Karies-und Zahnfleischerkrankungen (Parodontitis) aus.

Lächeln
Wenn Zähne gerade stehen, lassen sie sich wesentlich leichter reinigen. So können Zähne und Zahnfleisch langfristig gesund bleiben.
Zudem können sich Zähne durch ihre unregelmäßige Stellung und Fehlbelastung leichter abnützen. Dies kann den Zahnerhalt langfristig bedrohen. Diese Zähne können schneller  verloren gehen. Auch davor schützt eine kieferorthopädische Therapie.


Nicht zuletzt die Ästhetik

Eine kieferorthopädische Therapie wirkt sich darüber hinaus oft positiv auf das Aussehen und den Gesamteindruck des Gesichtes aus. Denn gesunde, gerade Zähne wirken ästhetisch und gepflegt. Außerdem beeinträchtigen insbesondere Kieferfehlstellungen die Harmonie des Gesichts, z. B. entsteht bei einem konkaven Profil , hervorgerufen durch einen verkehrten Überbiss oft ein grimmiger Gesichtsausdruck. Eine kieferorthopädische Therapie behebt in der Regel auch diese Probleme.
Schöne Zähne stärken das Selbstbewusstsein, das Selbstwertgefühl und bewiesener Maßen auch die Chancen im Berufsleben wie auch bei sozialen Kontakten.


NEU: DIE "UNSICHTBARE ZAHNSPANGE"

Bei nicht sehr ausgeprägten Zahnfehlstellungen gibt es heute die sogenannte unsichtbare Zahnspange. Dies sind von einem speziellen Zahnlabor hergestellte Alignerschienen, die völlig transparent sind und alle 2 Wochen gewechselt werden müssen. Damit ist es möglich, gezielt die Zähne in die richtige Position zu bringen.

Aligner
Aligner